daswar

Unser erster Eindruck der LitBlog Convention 2016

Meistens ist es doch so: Wenn man sich auf eine bestimmte Sache besonders freut, ist sie viel schneller vorbei, als man es sich je hätte vorstellen können. Ebenso verhielt es sich auch mit der Litblog Convention 2016, die letzten Samstag stattgefunden und für einige Stunden 150 Blogger, Verlagsmitarbeitern und Autoren zusammengebracht hat. Wir haben das Ganze in bewegten Bildern festgehalten und das Event begleitet – wie es uns gefallen hat, was Smyles für Vorteile gebracht hat und wo ihr euch die Videos ansehen könnt, erzählen wir euch jetzt!

Zugegeben: Es war schwül, voll und das Wetter konnte sich absolut nicht entscheiden, aber das Event an sich war wohl für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Wie in der Begrüßungsrede noch einmal betont wurde, ging es vor allen Dingen um Vernetzung und ums Kontakte knüpfen – diese Möglichkeit wurde auf der Convention rege genutzt. Doch auch die Workshops haben ihren Teil geleistet und so gab es am Ende ein tolles Gesamtpaket an neuen und alten Kontakten, interessanten Erkenntnissen und regem Treiben. Eine schöne Kombination, die sichtlich allen Spaß gemacht hat.

13320451_1736690046546442_1107890209474765783_o

via LBC

Wie bereits erwähnt, haben wir von Smyles – das waren 5 Blogreporter, die ständig gefilmt haben – das Event festgehalten und dafür die Smyles App genutzt. In dem eigens erstellten Channel LitBlog Con könnt ihr die Videos des Tages finden und ansehen! Auch wenn das Event straff geplant war, fanden wir immer Zeit die Speaker zu interviewen und mit ihnen über ihre Vorträge zu sprechen, auch einige Blogger haben wir vor die Linse bekommen. Als Reporttool für Events bietet sich die App daher wirklich an und wurde immer wieder interessiert beäugt und kommentiert.

Unser Fazit zur LBC 2016? Eine spannende Veranstaltung, die definitiv einer Wiederholung bedarf – gerne auch wieder mit Smyles als Reportagetool!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *